Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Balkonfenster, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Balkonfensters · Nominativ Plural: Balkonfenster
Aussprache  [balˈkɔ̃ːfɛnstɐ] · [balˈkɔŋfɛnstɐ] · [balˈkoːnfɛnstɐ]
Worttrennung Bal-kon-fens-ter
Wortzerlegung Balkon Fenster

Verwendungsbeispiele für ›Balkonfenster‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er wünscht ihr einen schönen Tag und geht weiter, winkt noch zu einem Balkonfenster hoch. [Die Welt, 11.12.2003]
Kostas zwängte sich zwischen Bett und Schrank zum Balkonfenster durch und öffnete es. [Jentzsch, Kerstin: Seit die Götter ratlos sind, München: Heyne 1999 [1994], S. 198]
Hinter den gegenüberliegenden Balkonfenstern stehen grüne Bistrotische vor einem erleuchteten Aquarium. [Die Zeit, 24.02.2005, Nr. 09]
Die Polizei geht davon aus, dass alle Einbrüche von denselben Tätern verübt wurden, und rät, Balkonfenster nicht offen oder gekippt stehen zu lassen. [Süddeutsche Zeitung, 09.10.2004]
Zwei Tage später ist Oskar Lafontaine hinter seinem Balkonfenster in Saarbrücken verschwunden. [Süddeutsche Zeitung, 26.04.1999]
Zitationshilfe
„Balkonfenster“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Balkonfenster>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Balkonbrüstung
Balkonblume
Balkon
Balkenüberschrift
Balkenwerk
Balkongitter
Balkonien
Balkonkasten
Balkonloge
Balkonmöbel