Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Balkonzimmer, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Balkonzimmers · Nominativ Plural: Balkonzimmer
Aussprache  [balˈkɔ̃ːʦɪmɐ] · [balˈkɔŋʦɪmɐ] · [balˈkoːnʦɪmɐ]
Worttrennung Bal-kon-zim-mer
Wortzerlegung Balkon Zimmer
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
sie wollte ein Balkonzimmer mieten

Typische Verbindungen zu ›Balkonzimmer‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Balkonzimmer‹.

Verwendungsbeispiele für ›Balkonzimmer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aus einem Balkonzimmer, in das Naso sich eingeschlossen hatte, wehte dünner Rauch. [Ransmayr, Christoph: Die letzte Welt, Gütersloh: Bertelsmann 1990 [1990], S. 0]
Die Balkonzimmer zum Pool liegen quasi im Zentrum des Geschehens, doch hier kann es abends lange laut und lebhaft bleiben. [Die Zeit, 13.02.2007, Nr. 05]
Er wachte auf und hörte die Stimmen von Vater und Mutter nebenan im Balkonzimmer. [Die Zeit, 07.03.1957, Nr. 10]
Offen stehende Fenster in dem Balkonzimmer, in dem er schlief, sind durch die Detonation zerstört worden. [Der Tagesspiegel, 14.08.2000]
Durch das halbdunkle Balkonzimmer über den kleinen fensterlosen Flur hörte sie seine schweren Tritte. [Frapan, Ilse: Arbeit. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1903], S. 5233]
Zitationshilfe
„Balkonzimmer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Balkonzimmer>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Balkontür
Balkonplatz
Balkonpfeiler
Balkonmöbel
Balkonloge
Ball
Ball-Lokal
Ball-Löwe
Ballabend
Ballabgabe