Ballbesitz, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Ballbesitzes · Nominativ Plural: Ballbesitze
WorttrennungBall-be-sitz
WortzerlegungBall1Besitz

Typische Verbindungen
computergeneriert

Freiwurf Gegner Halbzeit Mannschaft Mittelfeld Passspiel Plus Team Torchance Torschuss Vorteil Zweikampf anschließend ausweisen eigen erarbeiten gegnerisch gelangen häufig ständig verzeichnen zurückziehen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ballbesitz‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dabei hatten sie das Geschehen von Beginn an bestimmt und mehr Ballbesitz.
Die Zeit, 04.02.2013, Nr. 05
Von vier Spielern auf seiner Position stehen zwei bei Ballbesitz des Gegners auf dem Feld.
Die Welt, 09.09.2004
Um in die Offensive zu gehen, muss ich in Ballbesitz kommen.
Der Tagesspiegel, 17.07.2002
Kaum sind wir in Ballbesitz, haben wir ihn schon wieder verloren.
Süddeutsche Zeitung, 22.03.1999
Der gehört bei eigenem Ballbesitz zu den anfälligsten Teams der Liga.
Bild, 22.11.1997
Zitationshilfe
„Ballbesitz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ballbesitz>, abgerufen am 15.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ballbehandlung
Ballawatsch
Ballastwasser
Ballaststoff
Ballast
Bällchen
Balldame
Bällebad
Ballei
Ballen