Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Ballettdirektorin, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Ballettdirektorin · Nominativ Plural: Ballettdirektorinnen
Aussprache  [baˈlɛtdiʀɛkˌtoːʀɪn]
Worttrennung Bal-lett-di-rek-to-rin
Wortzerlegung Ballett Direktorin

Verwendungsbeispiele für ›Ballettdirektorin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Ballettdirektorin aber strich den Part kurzerhand, nachdem sie mich bei der Generalprobe gesehen hatte. [Süddeutsche Zeitung, 06.07.1995]
Die selbsternannte Ballettdirektorin an der Deutschen Oper ekelte sie sogar aus ihrer Truppe wieder hinaus. [Die Welt, 08.12.2000]
Von 1993 bis Juni 1996 war sie Ballettdirektorin des Berliner Friedrichstadtpalastes. [Süddeutsche Zeitung, 21.09.1996]
Als Streiterin für den zeitgenössischen Tanz hat sie sich Anerkennung erworben, als Ballettdirektorin blieb sie freilich ohne Fortune. [Der Tagesspiegel, 25.04.2004]
In Anzeige Krisenzeiten hat sich die ehrgeizige Ballettmeisterin zur Ballettdirektorin emporgearbeitet. [Der Tagesspiegel, 11.08.2000]
Zitationshilfe
„Ballettdirektorin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ballettdirektorin>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ballettdirektor
Ballettabend
Ballett-Tänzerin
Ballett-Tänzer
Ballett-Truppe
Ballettdrama
Ballette
Ballettensemble
Balletteuse
Ballettkorps