Balletteuse, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Balletteuse · Nominativ Plural: Balletteusen
Aussprache
WorttrennungBal-let-teu-se
HerkunftItalienisch → Französisch
WortzerlegungBallett-euse
eWDG, 1967

Bedeutung

Tänzerin (in einem Ballett)
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Ballett · Balletteuse
Ballett n. ‘Bühnentanz (und die dazugehörende Musik), Tanzgruppe für Bühnentanz’, Anfang des 17. Jhs. entlehnt aus ital. balletto ‘Tänzchen’, einem Deminutivum von ital. ballo ‘Tanz’, jünger ‘Ball’, Nominalableitung von ital. ballare ‘tanzen’ (s. ↗Ball2). Dazu in französierender Form Balletteuse f. ‘Ballettänzerin’, Ende des 19. Jhs.

Thesaurus

Synonymgruppe
Ballerina · Balletteuse · ↗Balletttänzerin · ↗Tänzerin
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Balletteuse‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Fünfzig arbeitslose Schauspieler, Balletteusen und Clowns machen mit diesem Unternehmen schnelles Geld.
Die Zeit, 18.06.1982, Nr. 25
Umtanzt wird sie von einem Irokesen, einem Breakdancer, zwei Balletteusen.
Die Welt, 19.06.2002
Die Künstlerin aus Los Angeles war einst Balletteuse, und das sieht man ihren Inszenierungen an.
Süddeutsche Zeitung, 28.01.2003
In seinen kläglichen Briefen sah er Julika, seine Balletteuse, bereits mit Kinderwagen, eine Mama am Lago Maggiore.
Frisch, Max: Stiller, Rheda-Wiedenbrück: Bertelsmann 1997 [1954], S. 93
Von Tür zu Tür zieht er, zu Primadonnen, Balletteusen, Theaterdirektoren, Kritikern und Dichtern, und erzählt seine Lebensgeschichte, deklamiert seine Gedichte, singt und tanzt.
Der Tagesspiegel, 02.04.2005
Zitationshilfe
„Balletteuse“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Balletteuse>, abgerufen am 23.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ballettensemble
Ballette
Ballettdrama
Ballettdirektor
Ballettänzerin
Ballettkorps
Ballettkunst
Ballettmeister
Ballettmeisterin
Ballettmusik