Balljunge, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungBall-jun-ge
WortzerlegungBall1Junge1
eWDG, 1967

Bedeutung

umgangssprachlich Junge, der beim (Tennis)spiel die Bälle aufhebt

Typische Verbindungen zu ›Balljunge‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Balljunge‹.

Verwendungsbeispiele für ›Balljunge‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Demnächst wollt ihr noch vom Balljungen 5 Euro, damit er euch die Bälle holen darf.
Bild, 24.09.2004
Hazard hatte zuvor einen Balljungen nieder gerungen und auf ihn eingetreten.
Die Zeit, 23.01.2013 (online)
Dennoch fiel das Tier in der Aufwärm-Phase den Balljungen an, als er hinter dem Tor einen Ball aufheben wollte.
Die Welt, 15.11.2005
Die Balljungen wollten es ihm vorher abschwatzen, aber Tarnat verteidigte das Textil wie vorher sein Tor.
Süddeutsche Zeitung, 20.09.1999
Da ging er als Balljunge auf den Tennisplatz, erst aushilfsweise, dann die Chance verteidigend.
Die Zeit, 31.01.1966, Nr. 05
Zitationshilfe
„Balljunge“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Balljunge>, abgerufen am 06.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ballistisch
Ballistiker
Ballistik
Balliste
ballig
Ballkleid
Ballknicks
Ballkönigin
Ballkontakt
Ballkünstler