Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Ballkönigin, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Ballkönigin · Nominativ Plural: Ballköniginnen
Worttrennung Ball-kö-ni-gin
Wortzerlegung Ball2 Königin
eWDG

Bedeutung

veraltend umschwärmteste Dame des Balles

Verwendungsbeispiele für ›Ballkönigin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das aufwändige Stück ist handwerklich perfekt, stammt aus unseren Tagen und wird dennoch niemals eine finanzkräftige Ballkönigin oder prominente Filmdiva schmücken. [Süddeutsche Zeitung, 23.12.1999]
Er muß zum Beispiel häufig das Ehrenprotektorat übernehmen, muß anzapfen und die Polonaise mit der Ballkönigin Walburga Torschluß anführen. [Süddeutsche Zeitung, 26.01.1996]
Peggy Sue (Kathleen Turner) wird beim Klassentreffen zur Ballkönigin gewählt und fällt in Ohnmacht. [Süddeutsche Zeitung, 22.07.2003]
Zack, der begehrte Jahrgangssprecher, Sportskanone und Spitzenschüler, kürt ausgerechnet Laney als Zielobjekt einer Wette, daß er aus jedem Mädchen eine glitzernde Ballkönigin machen kann. [Süddeutsche Zeitung, 22.07.1999]
Mit viel Prominenz und Prinzessin Caroline als Ballkönigin hat die Fürstenfamilie von Monaco am Freitagabend die traditionelle Benefiz‑Gala des monegassischen Roten Kreuzes gefeiert. [Die Welt, 11.08.2003]
Zitationshilfe
„Ballkönigin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ballk%C3%B6nigin>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ballkontakt
Ballknicks
Ballkleid
Balljunge
Ballistiker
Ballkünstler
Balllokal
Balllöwe
Ballmaschine
Ballmutter