Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Ballonseide, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Bal-lon-sei-de
Wortzerlegung Ballon Seide
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

fester, wasserdichter Stoff für Ballons, Sportmäntel o. Ä.

Verwendungsbeispiele für ›Ballonseide‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Drei ansehnliche Frauen in weißen Trainingsanzügen aus Ballonseide stehen verschwitzt aneinander geschmiegt. [Die Welt, 07.09.2000]
Noch ist er auf Schalke, trägt königsblaue Ballonseide – mit ziemlichem Erfolg. [Der Tagesspiegel, 06.02.2002]
Am zweiten Tag sollen die verbliebenen Kandidaten hinter einem blassblauen Vorhang aus Ballonseide spielen. [Die Zeit, 21.02.2011, Nr. 08]
Ein Mann und eine Frau tragen Trainingsanzüge aus Ballonseide – im Partnerlook. [Die Welt, 18.10.1999]
Plötzlich um ihre Meinung gebetene Bewohner lassen, während sie in Ballonseide das Auto putzen, ein paar Floskeln los, im Dialekt. [Süddeutsche Zeitung, 08.11.2003]
Zitationshilfe
„Ballonseide“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ballonseide>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ballonsatellit
Ballonreifen
Ballonmütze
Ballonkleid
Ballonhülle
Ballonsperre
Ballonstoff
Ballotade
Ballotage
Ballotine