Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Ballschlepper, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Ballschleppers · Nominativ Plural: Ballschlepper
Worttrennung Ball-schlep-per
Wortzerlegung Ball1 Schlepper
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Fußball, Jargon Spieler mit der Aufgabe, den Ball von der Abwehr über das Mittelfeld in den eigenen Angriff zu bringen

Verwendungsbeispiele für ›Ballschlepper‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Tscheche ist aber nicht der klassische Spielmacher, sondern eher ein Ballschlepper. [Die Welt, 27.11.2003]
Ballschlepper Nemec zerrieb sich im Mittelfeld im Zweikampf mit seinem tschechischen Nationalspielerkollegen Frydek und fiel so für den kreativen Bereich weitgehend aus. [Süddeutsche Zeitung, 08.12.1997]
Als Ballschlepper und Mittelfeld‑Antreiber setzt der Tscheche zu wenig Akzente, zaudert in entscheidenden Situtionen. [Bild, 11.02.2004]
David Jarolim (l.) vom HSV gehört eher zu der Kategorie Ballschlepper, Johan Micoud kann den tödlichen Pass spielen [Die Welt, 27.11.2003]
Zitationshilfe
„Ballschlepper“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ballschlepper>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ballsaison
Ballsaal
Ballrobe
Ballpendel
Ballotine
Ballschönheit
Ballsicherung
Ballspiel
Ballspieler
Ballsport