Ballspiel, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungBall-spiel (computergeneriert)
WortzerlegungBall1Spiel
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
Ballspiele gehören zu den beliebtesten Spielen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Ball1 · Ballspiel · ballen
Ball1 m. ‘kugelförmiges Spiel- oder Sportgerät, runder Körper’. Die dem Nhd. formal entsprechenden starken Maskulina ahd. (9. Jh.), mhd. bal ‘Ball, Kugel, Hand-, Fußballen’ haben neben sich ein gleichbed. schwaches Maskulinum ahd. ballo (11. Jh.), mhd. balle. Die definitive Unterscheidung zwischen starkem (Spiel-)Ball und schwachem (Hand-, Fuß-, Waren-)↗Ballen (s. d.) kennt erst das Nhd. (doch begegnet in den obliquen Kasus schwach flektiertes Ball bis etwa 1800). Die dt. Formen sind wie mnl. nl. bal (germ. *balla-) und anord. bǫllr, schwed. boll (germ. *ballu-) sowie lat. follis ‘Schlauch, Beutel’, griech. phallós (φαλλός) ‘männliches Glied’ (s. ↗Phallus) Bildungen zur Wurzel ie. *bhel- ‘aufblasen, aufschwellen, prall sein’; die Grundbedeutung ist demnach ‘aufgeblasener, aufgeschwollener Körper’ (Erweiterungen dieser Wurzel liegen vor in ↗blähen, ↗blasen, s. d.). Aus dem Germ. ist (durch langobard. Vermittlung) ital. palla, nordital. balla entlehnt (wozu ital. pallone, ballone, s. ↗Ballon). Ballspiel n. (14. Jh.); vgl. ahd. slegibalspil (Hs. 13. Jh.). ballen Vb. ‘mit einem Ball spielen, zum Ball formen’, mhd. ballen.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Fußball Gymnastik Leichtathletik Maya Pferd Schwimmen Tennis Verein baskisch beliebt kultisch rituell verbieten vergnügen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ballspiel‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In rituellen Ballspielen versuchten sie, ihn auszutricksen, ihn zu besiegen.
Der Tagesspiegel, 13.03.2000
Anders als bei anderen Ballspielen hat man es mit einem ruhenden Ball zu tun.
Süddeutsche Zeitung, 20.09.1994
Nach dem Ballspielen versucht Kopf den Kindern Radschlagen und Handstand beizubringen.
Die Zeit, 21.06.2006, Nr. 26
Mit kultischen Ballspielen wurde deswegen früher die lebenspendende Kraft der Sonne beschworen.
Bild, 18.01.1999
Bei den Ballspielen ist die bei der Leichtathletik getragene Sportkleidung üblich.
Franken, Konstanze von [d.i. Stoekl, Helene]: Handbuch des guten Tones, Berlin: Hesse 1936, S. 236
Zitationshilfe
„Ballspiel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ballspiel>, abgerufen am 20.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ballschönheit
Ballschlepper
Ballsaison
Ballsaal
Ballrobe
Ballspieler
Ballsport
Ballsportart
Ballsporthalle
Ballstaat