Ballsporthalle, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Ballsporthalle · Nominativ Plural: Ballsporthallen
WorttrennungBall-sport-hal-le
WortzerlegungBallsportHalle

Typische Verbindungen zu ›Ballsporthalle‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Frankfurter Skyliner Zuschauer fassend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ballsporthalle‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ballsporthalle‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Während die Kölner es im vergangenen Jahr noch vorzogen, im Hotel zu duschen, blieben sie diesmal in der Ballsporthalle.
Die Welt, 09.05.2005
Angetrieben von 5000 Fans in der ausverkauften Ballsporthalle zeigten die in der Defensive überragenden Frankfurter ein eindrucksvolles Spiel.
Der Tagesspiegel, 14.06.2004
Und Logen gab es auch keine in der Höchster Ballsporthalle.
Süddeutsche Zeitung, 03.04.1999
Es bleibt nur das Hocken und Warten in der Ballsporthalle von Split.
Die Zeit, 10.07.1992, Nr. 29
Heute steigt Torsten May (29) in der Ballsporthalle in Frankfurt am Main in den Ring (RTL live ab 23 Uhr).
Bild, 05.06.1999
Zitationshilfe
„Ballsporthalle“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ballsporthalle>, abgerufen am 30.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ballsportart
Ballsport
Ballspieler
Ballspiel
Ballschönheit
Ballstaat
Ballstafette
Balltechnik
Balltoilette
Balltreiber