Ballverlust, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Ballverlust(e)s · Nominativ Plural: Ballverluste
WorttrennungBall-ver-lust
WortzerlegungBall1Verlust

Typische Verbindungen zu ›Ballverlust‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ballverlust‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ballverlust‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Besonders hinten darf er sich nicht so viele Ballverluste leisten, da sprechen wir gerade drüber.
Bild, 10.11.2004
Je flexibler du in der Offensive bist, desto schwieriger ist es, bei Ballverlust die klare Ordnung zu finden.
Der Tagesspiegel, 01.08.2004
Körperlich sei er noch nicht fit, die eigenen Ballverluste monierte er.
Die Welt, 17.07.2000
Schon in den ersten fünf Minuten habe er sechs unnötige Ballverluste gezählt, die man einwandfrei mangelnder Konzentration habe zuschreiben müssen.
Süddeutsche Zeitung, 01.07.1994
Die Gäste agierten zu umständlich und leisteten sich immer wieder leichte Ballverluste.
Die Zeit, 19.11.2011 (online)
Zitationshilfe
„Ballverlust“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ballverlust>, abgerufen am 28.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ballverliebt
Ballungszentrum
Ballungsraum
Ballungsgebiet
Ballung
Ballwechsel
Ballwinter
Ballwurfmaschine
Ballyhoo
Balme