Ballwechsel, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungBall-wech-sel
WortzerlegungBall1Wechsel
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Tennis, Tischtennis, Badminton ständiges Hin und Her des von den Spielern über das Netz geschlagenen Balls

Typische Verbindungen zu ›Ballwechsel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ballwechsel‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ballwechsel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach den aufregendsten Ballwechseln fanden sie noch Zeit, sich anerkennend zuzunicken.
Die Zeit, 06.07.2013 (online)
Mittlerweile bereitet es ihm auch Freude, die Gegner bei den Ballwechseln zu ärgern.
Der Tagesspiegel, 06.08.1999
Nach jeweils rund anderthalb Stunden Ballwechsel hatte er sich verschlissen.
Süddeutsche Zeitung, 29.03.1994
Dafür sind die Ballwechsel hier länger und sorgen somit für Probleme durch zu lange Belastungen.
Die Welt, 18.05.2002
Spielerinnen, die einen Ballwechsel so schnell beenden wollen wie sie, haben etwas zu verbergen.
Der Spiegel, 06.11.2000
Zitationshilfe
„Ballwechsel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ballwechsel>, abgerufen am 30.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ballverlust
ballverliebt
Ballungszentrum
Ballungsraum
Ballungsgebiet
Ballwinter
Ballwurfmaschine
Ballyhoo
Balme
balneo-