Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Balneologie, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Bal-neo-lo-gie
Wortzerlegung balneo- -logie
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Lehre von der therapeutischen Anwendung und Heilwirkung des Wassers, von Schlamm, Moor usw.

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Balneologie · Bäderheilkunde · Bäderwesen
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Balneologie‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Balneologie‹.

Verwendungsbeispiele für ›Balneologie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es fiele auch den Badeärzten schwer, die Balneologie unter die exakten Wissenschaften einzureihen. [Die Zeit, 06.11.1958, Nr. 45]
Balneologie hin und her, die Massagedame jedenfalls befindet, ich sei schon um ein volles Jahrzehnt verjüngt. [Die Zeit, 11.10.1974, Nr. 42]
Sie seien in der Hochschulmedizin weitgehend anerkannt, die wissenschaftlich abgesicherten Disziplinen wie Balneologie oder Rehabilitation arbeiten mit ihnen. [Süddeutsche Zeitung, 09.06.1997]
Ott verwahrt sich indes entschieden dagegen, daß die Balneologie als Außenseitermethode von der wissenschaftlich fundierten Medizin abgegrenzt wird. [Die Zeit, 31.08.1962, Nr. 35]
Damit, in der Tat nach Jahrtausenden ungewissen Geplätschers, schien endlich die Morgenröte einer exakten Balneologie anzubrechen. [Die Zeit, 10.01.1966, Nr. 02]
Zitationshilfe
„Balneologie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Balneologie>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Balneographie
Balneografie
Balme
Ballyhoo
Ballwurfmaschine
Balneophysiologie
Balneotherapie
Balsabaum
Balsaholz
Balsam