Bambusbär, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungBam-bus-bär
WortzerlegungBambusBär
eWDG, 1967

Bedeutung

mittelgroßer, im Bambusdickicht lebender Bär mit schwarzen Augenringen, schwarzen Ohren, Schultern und Beinen, sonst aber mit gelblich weißem Pelz

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In freier Wildbahn kommen die schwarz-weißen Bambusbären kaum noch vor.
Bild, 14.11.2002
Doch die großen Bambusbären vermehren sich in Gefangenschaft so gut wie nie.
Bild, 20.11.2001
Immerhin hat es schon einige Mühe gekostet, überhaupt in den ursprünglichen Lebensraum des geheimnisvollen Bambusbären zu gelangen.
Die Zeit, 16.09.1994, Nr. 38
Durch großflächige Rodungen verloren die "Bambusbären" nicht nur ihre Hauptnahrungsquelle, sondern auch einen Großteil ihrer natürlichen Rückzugsgebiete.
Die Welt, 11.06.2004
Zitationshilfe
„Bambusbär“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bambusbär>, abgerufen am 06.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
bambusartig
Bambus
Bambule
Bambocciade
Bambino
Bambusdickicht
Bambusfaser
Bambushütte
Bambuslaube
Bambuspapier