Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Banane, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Banane · Nominativ Plural: Bananen
Aussprache 
Worttrennung Ba-na-ne (computergeneriert)
Wortbildung  mit ›Banane‹ als Erstglied: Bananenbrei · Bananenbrot · Bananendampfer · Bananenflanke · Bananenhain · Bananenmarkt · Bananenpflanzung · Bananenplantage · Bananenrepublik · Bananenschale · Bananenspinne · Bananensplit · Bananenstaude · Bananenstecker
 ·  mit ›Banane‹ als Letztglied: Dollarbanane · Kochbanane
Mehrwortausdrücke  ausgerechnet Bananen!
Herkunft aus gleichbedeutend bananasport (Singular, später bananaport)
eWDG

Bedeutung

wohlschmeckende, längliche, gelbe Frucht der Tropen, die in großen Büscheln geerntet wird
Dieses Wort ist Teil des Wortschatzes für das Goethe-Zertifikat A1.
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Banane f. Die Bezeichnung für die längliche, etwas gebogene, gelbe Frucht einer baumähnlichen tropischen Staude wird in den Formen Bananas Plur. (Ende 16. Jh.), Bonanes Plur. (17. Jh.) aus port. bananas (Sing.), später banana, entlehnt. Die weitere Herkunft ist nicht gesichert. Möglicherweise ist es eine Übernahme aus einer Bantusprache Guineas bzw. des Kongo. Über das Port. ist das Wort seit der 2. Hälfte des 16. Jhs. in die verschiedenen europ. Sprachen eingedrungen (vgl. Wis in: Neuphilolog. Mitt. 59 (1958) 1 ff. und 61 (1960) 58 ff.; FEW 20, 86). In der heutigen Form im Dt. erst seit Beginn des 19. Jhs. belegt.

Thesaurus

Gastronomie/Kulinarik
Synonymgruppe
Banane · Dessertbanane · Obstbanane  ●  Affenbrot  ugs. · Affeneis  ugs. · Affenhandy  ugs. · Affenknacker  ugs. · Affenkotelett  ugs. · Affenschnitzel  ugs. · Affensteak  ugs. · Affenwurst  ugs. · gelbe Südfrucht  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
(geistig) beschränkt · (geistig) minderbemittelt · blöd · blöde · dämlich · geistig nicht (mehr) auf der Höhe · idiotisch · irrsinnig · keinen Grips im Kopf (haben) · nicht besonders helle · nicht gerade helle · schwachköpfig · stockdumm · strohdumm · stupid · stupide · unintelligent · weiß nicht (mehr), was er sagt · weiß nicht (mehr), was er tut  ●  Stroh im Kopf (haben)  fig. · dumm  Hauptform · intellektuell überfordert  verhüllend · talentfrei  ironisch · (das) Pulver nicht erfunden haben  ugs. · (die) Weisheit nicht mit Löffeln gegessen haben  ugs. · (die) Weisheit nicht mit dem Schöpflöffel gegessen haben  ugs. · (ein) Spatzenhirn haben  ugs. · (jemandem) haben sie ins Gehirn geschissen  derb · (jemanden) beißen (doch) die Schweine im Galopp  ugs., Spruch · (so) dumm wie 10 Meter Feldweg  ugs. · (so) dumm wie Bohnenstroh  ugs. · (so) dumm, dass ihn die Gänse beißen  ugs. · (so) dumm, dass ihn die Schweine beißen  ugs. · (total) Banane (sein)  ugs. · (voll) panne  ugs. · Dumm geboren und nichts dazugelernt.  ugs., Spruch · ballaballa  ugs. · bedeppert  ugs. · behämmert  ugs. · bekloppt  ugs. · beknackt  ugs. · belämmert  ugs. · bescheuert  ugs. · beschruppt  ugs. · besemmelt  ugs. · bestusst  ugs. · birnig  ugs. · deppat  ugs., bayr., österr. · deppert  ugs., süddt. · doof  ugs. · dumm wie Brot  ugs. · dumm wie Schifferscheiße  derb · dümmer als die Polizei erlaubt  ugs. · gehirnamputiert  derb · grenzdebil  derb · hirnig  ugs. · hohl  ugs. · intellektuell herausgefordert  geh., ironisch, verhüllend · kognitiv berausgefordert  geh., ironisch, verhüllend · merkbefreit  ugs. · naturblöd  ugs. · nicht (ganz) bei Trost  ugs. · nicht bis drei zählen können  ugs. · nicht ganz dicht  ugs. · saublöd  ugs. · saudoof  ugs. · saudumm  ugs. · selten dämlich  ugs., Verstärkung · strunzdoof  ugs. · strunzdumm  ugs. · strunzendumm  ugs. · unterbelichtet  ugs. · von allen guten Geistern verlassen  ugs. · zu dumm, ein Loch in den Schnee zu pinkeln  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
Blödsinn · Humbug · Nonsens · Unfug · Widersinn  ●  Narretei  veraltet · Nonsense  engl. · Unsinn  Hauptform · dümmliches Gerede  variabel · Banane  ugs. · Blaschwafel  ugs. · Blech  ugs. · Bockmist  ugs. · Bullshit  derb, engl. · Driss  ugs. · Dummfug  ugs. · Fez  ugs. · Firlefanz  ugs. · Gefasel  ugs., abwertend · Gelaber  ugs. · Geschwafel  ugs. · Gewäsch  ugs. · Heckmeck  ugs. · Kappes  ugs. · Kasperletheater  ugs. · Kiki  ugs. · Killefit(t)  ugs., rheinisch · Kohl  ugs. · Kokolores  ugs. · Krampf  ugs. · Käse  ugs. · Larifari  ugs. · Mist  ugs. · Mumpitz  ugs. · Papperlapapp  ugs. · Pillepalle  ugs. · Pipifax  ugs. · Quark  ugs. · Quatsch  ugs. · Quatsch mit Soße  ugs., berlinerisch · Scheiß  derb · Scheiße  derb · Schmarren  ugs. · Schmarrn  ugs. · Schmonzes  ugs. · Schmu  ugs. · Schmäh  ugs., österr. · Schwachfug  derb · Schwachsinn  ugs. · Sottise(n)  geh., franz. · Stuss  ugs. · Tinnef  ugs. · dummes Zeug  ugs. · geistiger Durchfall  derb · geistiger Dünnschiss  derb · gequirlte Scheiße  derb · saudummes Zeug  ugs., süddt.
Unterbegriffe
  • Worthülserei  ●  Blaschwafeln ugs. · leeres Geschwätz ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Banane‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Banane‹.

Verwendungsbeispiele für ›Banane‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich sehe aus dem Fenster zu den grünen Bananen hinüber und wähle noch mal. [Schulze, Ingo: Simple Storys, Berlin: Berlin-Verl. 1998, S. 170]
Da sind die zwei Bananen aus dem selben Verlag wesentlich sympathischer. [C’t, 2000, Nr. 21]
So schnell könnte also aus dem Jahr der Agenten das Jahr der Banane werden. [Die Zeit, 10.01.1997, Nr. 3]
Während sie das erzählt, schält sie ihrer Tochter eine Banane. [Die Zeit, 04.11.2013, Nr. 44]
Es ist Abend, und Cruz hat seit dem Morgen nichts gegessen außer einer Banane. [Die Zeit, 28.10.2013, Nr. 43]
Zitationshilfe
„Banane“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Banane>.

Weitere Informationen …

Diesen Artikel teilen:

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Banalität
Banalisierung
Bammel haben
Bammel
Bamigoreng
Bananenbrei
Bananenbrot
Bananendampfer
Bananenflanke
Bananenhain

Worthäufigkeit

selten häufig

Wortverlaufskurve

Wortverlaufskurve 1600−1999
Wortverlaufskurve ab 1946

Geografische Verteilung

Bitte beachten Sie, dass diese Karten nicht redaktionell, sondern automatisch erstellt sind. Klicken Sie auf die Karte, um in der vergrößerten Ansicht mehr Details zu sehen.

Verteilung über Areale

Bitte beachten Sie, dass diese Karten nicht redaktionell, sondern automatisch erstellt sind. Klicken Sie auf die Karte, um in der vergrößerten Ansicht mehr Details zu sehen.

Weitere Wörterbücher

Belege in Korpora

Referenzkorpora

Metakorpora

Zeitungskorpora

Webkorpora

Spezialkorpora