Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Bandaufnahme, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Bandaufnahme · Nominativ Plural: Bandaufnahmen
Aussprache 
Worttrennung Band-auf-nah-me
Wortzerlegung Band1 Aufnahme
eWDG

Bedeutung

veraltend
Beispiele:
eine Bandaufnahme von der Rede, Diskussion machen
die Bandaufnahme war geglückt, musste wiederholt werden

Thesaurus

Synonymgruppe
Aufzeichnung · Bandaufnahme · Mitschnitt · Tonaufnahme · Tonaufzeichnung · Tonbandaufnahme  ●  Phonogramm  fachspr.

Verwendungsbeispiele für ›Bandaufnahme‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er bezeichnete den Inhalt von Bandaufnahmen, die ihm zugespielt worden waren, schlicht als „schockierend“. [Die Zeit, 22.08.1975, Nr. 35]
In der Herstellung sei ein CD heute fast genauso billig wie eine Bandaufnahme. [Süddeutsche Zeitung, 25.03.1997]
Das Foto zeigt sie bei einer Bandaufnahme für T‑ Mobile. [Der Tagesspiegel, 05.01.2005]
Die Technik eigne sich, so wird jedenfalls behauptet, wegen ihrer vorzüglichen Qualität auch zur Archivierung hochwertiger analoger Bandaufnahmen. [C't, 1998, Nr. 21]
Später klappte es dann doch, inzwischen standen Bandaufnahmen zur Verfügung. [Süddeutsche Zeitung, 15.07.1995]
Zitationshilfe
„Bandaufnahme“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bandaufnahme>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bandana
Bandalge
Bandagist
Bandage
Band-Ende
Bandbezeichnung
Bandbreite
Bandbremse
Banddiktiergerät
Bande