Bandenkriminalität, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungBan-den-kri-mi-na-li-tät
WortzerlegungBande1Kriminalität
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

von Banden begangene Straftaten

Typische Verbindungen zu ›Bandenkriminalität‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bandenkriminalität‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bandenkriminalität‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es handle sich zumeist um "schwer ermittelbare Kriminalität" oder um Formen der traditionellen Bandenkriminalität.
Süddeutsche Zeitung, 02.07.2003
Vor allem im Kampf gegen die Bandenkriminalität ist diese Art der taktischen und kriminologischen Auswertung außerordentlich wichtig.
Die Zeit, 23.12.1966, Nr. 52
Dort arbeiten jetzt auch die beiden Beamten des Kommissariats für Bandenkriminalität.
Bild, 18.09.2000
Im Strafrecht spricht man, wenn wenigstens zwei Personen dauernd eine Straftat begehen, von Bandenkriminalität.
Die Welt, 28.01.2000
In der Ostsee-Politik solle ein Schwerpunkt auf die Bekämpfung von Bandenkriminalität gelegt werden.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1996]
Zitationshilfe
„Bandenkriminalität“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bandenkriminalit%C3%A4t>, abgerufen am 10.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bandenkrieg
Bandenführer
Bandendiebstahl
Bandende
Bandenchef
Bandenmitglied
Bandenspektrum
Bandenunwesen
Bandenwerbung
Bandenwesen