Bandfilter, der oder das

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Nebenform fachsprachlich Bandfilter · Substantiv (Neutrum)
WorttrennungBand-fil-ter
WortzerlegungBand1Filter
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Nachrichtentechnik Bauelement der Hochfrequenztechnik, das aus einem größeren Frequenzbereich ein relativ schmales Frequenzband ausblendet

Verwendungsbeispiele für ›Bandfilter‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Supraleitende Bandfilter könnten die Trennschärfe der Kanäle verbessern und dadurch mehr Teilnehmer pro Antenne ermöglichen.
o. A.: Der Rettungsanker. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1997 [1996]
Sie hofft auf Marktchancen bei Bandfiltern für Relais-Stationen (Foto), Magnetfeld-Sensoren für die Diagnostik sowie Empfängern für die Kernresonanz-Spektroskopie (Zusammenarbeit mit der Siemens AG).
o. A.: Chance für Supraleiter. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1998 [1997]
Aus ihnen kann die aufgenommene Sprache durch Betätigung von Rausch- und Kippgeneratoren und Einschaltung entsprechender Bandfilter reproduziert werden.
Lottermoser, Werner: Akustik. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1951], S. 9357
V.-sp.-Apparaturen arbeiten mit einer Reihe von Bandfiltern, deren Ausgangsspannungen entsprechend ihrer Frequenzlage angezeigt werden.
o. A.: V. In: Brockhaus-Riemann-Musiklexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 15784
Zitationshilfe
„Bandfilter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bandfilter>, abgerufen am 03.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bänderzerrung
Bänderung
Bänderton
Bändertanz
Bänderriß
Bandförderer
bandförmig
Bandfries
Bandgenerator
Bandgerät