Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Bandstahl, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Band-stahl
Wortzerlegung Band1 Stahl
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

dünn ausgewalzter, bandförmiger Stahl

Typische Verbindungen zu ›Bandstahl‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bandstahl‹.

kaltgewalzt

Verwendungsbeispiele für ›Bandstahl‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hier tüfteln Anne und Lydia über einem Spezial‑Thermometer für Bandstahl. [Bild, 10.05.2000]
Die Unternehmen würden verdächtigt, beim Vertrieb von Bandstahl und Halbzeugen wettbewerbsbeschränkende Absprachen getroffen zu haben, sagte ein Sprecher. [Die Zeit, 28.02.2013 (online)]
Zu den Sorgenkindern unter den industriellen Fabrikaten gehören heute neben Bandstahl vor allem Draht und Drahterzeugnisse. [Die Zeit, 24.09.1953, Nr. 39]
Nach fachmännischer Schätzung gehen Feinbleche und Bandstahl zu etwa zwei Drittel ihres Gesamtverbrauchs und Weißbleche fast ausschließlich in die Herstellung von Konsumgütern ein. [Die Zeit, 24.11.1961, Nr. 48]
Brotlos werden die Arbeiter der Bandstahl GmbH nicht, denn in West‑Berlin gibt es mehr als 21000 offene Stellen. [Die Zeit, 26.03.1971, Nr. 13]
Zitationshilfe
„Bandstahl“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bandstahl>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bandschleifer
Bandscheibenvorfall
Bandscheibenschaden
Bandscheibe
Bandsalat
Bandstraße
Bandsäge
Bandura
Bandurria
Bandweber