Bandstahl, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungBand-stahl
WortzerlegungBand1Stahl
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

dünn ausgewalzter, bandförmiger Stahl

Verwendungsbeispiele für ›Bandstahl‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hier tüfteln Anne und Lydia über einem Spezial-Thermometer für Bandstahl.
Bild, 10.05.2000
Die Unternehmen würden verdächtigt, beim Vertrieb von Bandstahl und Halbzeugen wettbewerbsbeschränkende Absprachen getroffen zu haben, sagte ein Sprecher.
Die Zeit, 28.02.2013 (online)
Bei Bahnware wie beispielsweise Bandstahl, Aluminium, Papier oder Kunststoffolien schwankt der Preis in Abhängigkeit von der Qualität der Oberfläche um bis zu 30 Prozent.
Süddeutsche Zeitung, 07.06.1999
Leichtprofile sind ursprüngl. Weiterentwicklungen der Normalprofile des Stahlbaues durch Verminderung der Stegdicke und Herstellung aus kaltgewalztem Bandstahl.
o. A.: Lexikon der Kunst - L. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1992], S. 9480
Das dürfte gelingen, denn Melching verbaute in seinen Modellen anderthalb Kilometer Bandstahl, ebensoviel Holz und drei Quadratkilometer Spiegelfolie.
Die Welt, 13.12.1999
Zitationshilfe
„Bandstahl“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bandstahl>, abgerufen am 10.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bändsel
Bandschleifer
Bandscheibenvorfall
Bandscheibenschaden
Bandscheibe
Bandstraße
Bandura
Bandurria
Bandweber
Bandweberei