Bandura, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungBan-du-ra
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

lauten- oder gitarrenähnliches ukrainisches Saiteninstrument

Verwendungsbeispiele für ›Bandura‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wie sehen die berühmten Experimente von Bandura aus, von denen viele sprechen, ohne sich die Mühe gemacht zu haben, genau hinzusehen?
Die Zeit, 24.10.1975, Nr. 44
Vor dem Atlantis zupft eine blinde Frau auf einer Bandura mit 62 Saiten.
Die Zeit, 02.09.2002, Nr. 35
Ein Student hockt unter Bäumen und singt melancholische Lieder zur Bandura, einer Laute mit zwölf Saiten.
Süddeutsche Zeitung, 15.02.2000
Die zur Begleitung der Duma verwendete Kobsa oder Bandura ist diatonisch gestimmt und beeinflußt daher die Melodiebildung dementsprechend.
Suppan, Wolfgang u. Helgason, Hallgrímur: Epos. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1979], S. 15476
Eine Zwischenposition nehmen vielleicht noch die kognitiv-sozialen Lerntheorien von Bandura (1977) und Mischel (1973) ein.
Westmeyer, Hans: Feldforschung. In: Asanger, Roland u. Wenninger, Gerd (Hgg.) Handwörterbuch Psychologie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1980], S. 767
Zitationshilfe
„Bandura“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bandura>, abgerufen am 29.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bandstraße
Bandstahl
Bändsel
Bandschleifer
Bandscheibenvorfall
Bandurria
Bandweber
Bandweberei
Bandwebstuhl
Bandwurm