Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bankabschluss, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Bankabschlusses · Nominativ Plural: Bankabschlüsse
Worttrennung Bank-ab-schluss
Wortzerlegung Bank2 Abschluss
Ungültige Schreibung Bankabschluß
Rechtschreibregeln § 2, § 25 (E1)

Verwendungsbeispiele für ›Bankabschluss‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Wirkungen, die von den ertragsstarken Bankabschlüssen für 1983 ausgegangen waren, zeigten sich nicht als dauerhaft. [Die Zeit, 13.07.1984, Nr. 29]
Dank der in jüngster Zeit erweiterten Zinsmarge werden die Bankabschlüsse für 1984 besser als zunächst vermutet ausfallen. [Die Zeit, 16.11.1984, Nr. 47]
So könnten die Bankabschlüsse für 1980 unter Umständen weniger schlecht ausfallen, als man bisher vorhergesagt hatte. [Die Zeit, 16.05.1980, Nr. 21]
Von Finanz‑Transaktionen auf die Cayman‑Islands, von Geldwäsche, falschen Sicherheiten, gefälschten Bankabschlüssen und geschönten Bilanzen ist die Rede. [Süddeutsche Zeitung, 07.11.2000]
Zitationshilfe
„Bankabschluss“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bankabschluss>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bank
Banjo
Banja
Bangnis
Bangladeschi
Bankaktie
Bankakzept
Bankangestellte
Bankanleihe
Bankanweisung