Bankbürgschaft, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Bankbürgschaft · Nominativ Plural: Bankbürgschaften
Aussprache [ˈbaŋkbʏʁkʃaft]
Worttrennung Bank-bürg-schaft
Wortzerlegung  Bank2 Bürgschaft
DWDS-Vollartikel

Bedeutungen

1.
Bürgschaft (a) einer Bank dafür, dass ihr Kunde die in einem Vertrag mit anderen Personen oder Firmen festgelegte Summe bezahlen wird
Kollokationen:
als Akkusativobjekt: eine Bankbürgschaft fordern, verlangen
in Präpositionalgruppe/-objekt: etw. durch eine Bankbürgschaft absichern
hat Präpositionalgruppe/-objekt: eine Bankbürgschaft in Millionenhöhe
Beispiele:
Gängig ist, dass [bei einer Versteigerung] zehn Prozent des Verkehrswertes [des Grundstücks] abgesichert sein müssen, etwa durch […] eine Bankbürgschaft. [Schweriner Volkszeitung, 02.11.2019]
Fertighausanbieter dürfen von ihren Kunden vor Baubeginn eine Bankbürgschaft oder eine andere Sicherheit über den endgültigen Kaufpreis verlangen […]. [Die Welt, 20.06.2015]
Manche Auktionshäuser verlangen vor der Versteigerung Bankbürgschaften von den Bietern. [Süddeutsche Zeitung, 16.04.2012]
Außerdem behielt sich E‑Plus vor, nachträglich eine Bankbürgschaft oder Kaution zu verlangen, sollte sich herausstellen, dass ein Kunde Zahlungsrückstände bei irgendeinem anderen Vertragspartner hatte. [Spiegel, 13.07.2011 (online)]
Baufirmen und andere Hausanbieter verlangen von ihren Kunden zur Absicherung der Eigenheimfinanzierung häufig eine Bankbürgschaft. [Die Welt, 09.09.2004]
2.
metonymisch Dokument (1) als Nachweis für die Bürgschaft (a) einer Bank dafür, dass ihr Kunde die in einem Vertrag mit anderen Personen oder Firmen festgelegte Summe bezahlen wird
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: eine gefälschte Bankbürgschaft
als Akkusativobjekt: eine Bankbürgschaft beibringen, hinterlegen, vorlegen, vorweisen
Beispiele:
Die Kosten hierfür [für die Planung der Erschließung] tragen die Grundstückseigentümer und entsprechende Bankbürgschaften sind vorzulegen. [Fränkischer Tag, 18.09.2019]
Thailand habe eine Bankbürgschaft von mehr als 38 Millionen Euro hinterlegt, teilten der Insolvenzverwalter der Walter Bau AG, Werner Schneider, und das Landgericht Landshut am Mittwoch mit. [Neue Zürcher Zeitung, 10.08.2011]
Mieter könnten die Sicherungsleistung auf ein eigenes Konto einzahlen und dieses an den Vermieter verpfänden oder eine Bankbürgschaft abgeben. [Süddeutsche Zeitung, 04.01.2008]
Übersandte Bankbürgschaften waren gefälscht, die ausländischen Konten mit den Vorauszahlungen längst abgeräumt und bei der Internet‑Bank ist der genannte Kontaktmann nicht bekannt. [Südkurier, 19.04.2007]
Die Käufer mußten drei Prozent vom Kaufpreis anzahlen und […] eine Bankbürgschaft […] abgeben. [Hamburger Abendblatt, 10.11.2005]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
Bankbürgschaft  ●  Bankaval  fachspr.

Typische Verbindungen zu ›Bankbürgschaft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bankbürgschaft‹.

Zitationshilfe
„Bankbürgschaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bankb%C3%BCrgschaft>, abgerufen am 27.09.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bankbuch
Bankbruch
Bankbrief
Bankbilanz
Bankbevollmächtigte
Bankchef
Bänkchen
Bankdarlehen
Bankdiebstahl
Bankdienstleistung