Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bankbrief, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Bankbrief(e)s · Nominativ Plural: Bankbriefe
Aussprache 
Worttrennung Bank-brief
Wortzerlegung Bank2 Brief
eWDG

Bedeutung

Wertpapier

Verwendungsbeispiele für ›Bankbrief‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Ergebnis der Untersuchung ist im Rahmen der monatlichen Bankbriefe veröffentlicht worden. [Die Zeit, 26.11.1953, Nr. 48]
Bankbriefe oder Staatsanleihen bringen derzeit zwischen 3 und 6 Prozent Zinsen. [Der Tagesspiegel, 06.06.1998]
Nachdem er Kreditkarten entwendet hatte, holte Sven M. auch die passenden Geheimzahlen aus den Bankbriefen, so die Polizei. [Die Welt, 07.04.1999]
Zitationshilfe
„Bankbrief“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bankbrief>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bankbilanz
Bankbevollmächtigte
Bankbetrug
Bankbetriebslehre
Bankbericht
Bankbruch
Bankbuch
Bankbürgschaft
Bankchef
Bankdarlehen