Bankbilanz, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Nebenform Bankenbilanz · Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Bank-bi-lanz ● Ban-ken-bi-lanz
Wortzerlegung Bank2Bilanz

Verwendungsbeispiele für ›Bankbilanz‹, ›Bankenbilanz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es geht um steuerliche Details der Bankbilanzen der vergangenen zwölf Jahre.
Süddeutsche Zeitung, 09.09.1996
Dann atmen wieder die Bankbilanzen; dann ist die Wirtschaft beweglicher.
Die Zeit, 01.02.1954, Nr. 05
Niemand darf indessen in den Fehler verfallen, Bankbilanzen schematisch miteinander vergleichen und daraus allgemeine Schlüsse ziehen zu wollen.
Die Zeit, 15.03.1956, Nr. 11
Gefälschte Bankbilanzen mag es bei der Hypo-Bank wie beim Crédit Lyonnais geben.
Die Welt, 06.11.1999
Maue Bankbilanzen mit einer schlechteren Schuldnernote schlagen deshalb ungefiltert auf die Kurse spanischer Pfandbriefe durch.
Süddeutsche Zeitung, 03.07.2002
Zitationshilfe
„Bankbilanz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bankbilanz>, abgerufen am 25.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bankenbereich
Bankenausschuss
Bankenaufsicht
Bankemission
bänkelsängerisch
Bankenbranche
Bankenfusion
Bankengesetz
Bankengruppe
Bankenhochhaus