Bankenfusion, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Bankenfusion · Nominativ Plural: Bankenfusionen
WorttrennungBan-ken-fu-si-on

Typische Verbindungen zu ›Bankenfusion‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Frankfurter Gewinner Scheitern Spekulation Südwesten Tagesspiegel angekündigt bayerisch genehmigen geplant geplatzt gescheitert grenzüberschreitend groß scheitern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bankenfusion‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bankenfusion‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

An der Bankenfusion selbst ändert das neue Gutachten offenbar nichts.
Die Welt, 25.10.1999
Und er begründete es später einmal mit dem Ehrgeiz, die Bankenfusion zu Ende bringen zu wollen.
Die Zeit, 26.12.2011 (online)
In diesem Fall hätte die Bankenfusion wahrscheinlich tatsächlich auf der Kippe gestanden.
Süddeutsche Zeitung, 16.06.2001
Nur ihm gelang es, in der Finanzkrise der neunziger Jahre eine erfolgreiche Bankenfusion durchzuführen.
Die Zeit, 16.12.1994, Nr. 51
Insgesamt sei nach den gescheiterten Bankenfusionen die Konsolidierung im deutschen Bankwesen keineswegs zu Ende.
Der Tagesspiegel, 03.08.2000
Zitationshilfe
„Bankenfusion“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bankenfusion>, abgerufen am 28.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bankenbranche
Bankenbereich
Bankenausschuß
Bankenaufsicht
Bankemission
Bankengesetz
Bankengruppe
Bankenhochhaus
Bankeninstitut
Bankenkommission