Bankenkrise, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Bankenkrise · Nominativ Plural: Bankenkrisen
WorttrennungBan-ken-kri-se
WortzerlegungBank2Krise

Typische Verbindungen zu ›Bankenkrise‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bankenkrise‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bankenkrise‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dabei sei es auch nicht um Pläne für eine deutsche Bankenkrise gegangen.
Der Tagesspiegel, 22.02.2003
Eines der großen Probleme des Landes ist die verschleppte Bankenkrise.
Die Zeit, 22.12.1998, Nr. 53
In der Wirtschaft - früher Japans Stärke - fällt zuerst die Bankenkrise ins Auge.
Süddeutsche Zeitung, 23.10.1995
So wurde seine Alfa Bank im Zuge der Bankenkrise schwer attackiert.
Die Welt, 22.12.2004
Ich gehe an den schon angerosteten Stahlrolläden vorbei und empfinde wieder nicht das geringste Interesse für die Bankenkrise.
Genazino, Wilhelm: Die Liebesblödigkeit, München, Wien: Carl Hanser Verlag 2005, S. 13
Zitationshilfe
„Bankenkrise“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bankenkrise>, abgerufen am 30.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bankenkreis
Bankenkredit
Bankenkrach
Bankenkonsortium
Bankenkommission
Bankenlandschaft
Bankenmarkt
Bankenrettung
Bankenschluss
Bankensektor