Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bankenkrise, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Bankenkrise · Nominativ Plural: Bankenkrisen
Worttrennung Ban-ken-kri-se
Wortzerlegung Bank2 Krise

Typische Verbindungen zu ›Bankenkrise‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bankenkrise‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bankenkrise‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eines der großen Probleme des Landes ist die verschleppte Bankenkrise. [Die Zeit, 22.12.1998, Nr. 53]
Denkbar ist aber eine Bankenkrise, wie sie China früher schon durchstehen musste. [Die Zeit, 09.05.2013, Nr. 19]
Und man muss es doch sehen: 2008 war die Bankenkrise. [Die Zeit, 09.01.2012, Nr. 02]
Eine Lösung ist, anders als in der Bankenkrise, noch nicht gefunden. [Die Zeit, 11.07.2011, Nr. 28]
Man ringt wie schon während der Bankenkrise darum, schlimmeren Schaden in der realen Wirtschaft zu verhindern. [Die Zeit, 27.06.2011, Nr. 26]
Zitationshilfe
„Bankenkrise“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bankenkrise>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bankenkreis
Bankenkredit
Bankenkrach
Bankenkonsortium
Bankenkommission
Bankenlandschaft
Bankenmanager
Bankenmarkt
Bankenrecht
Bankenrettung