Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bankenmarkt, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Bankenmarkt(e)s · Nominativ Plural: Bankenmärkte
Worttrennung Ban-ken-markt
Wortzerlegung Bank2 Markt

Typische Verbindungen zu ›Bankenmarkt‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bankenmarkt‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bankenmarkt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Größere Fusionen auf dem Bankenmarkt wird es nicht mehr geben? [Süddeutsche Zeitung, 25.06.2004]
Er beobachtet ein wachsendes Interesse ausländischer Investoren am deutschen Bankenmarkt. [Süddeutsche Zeitung, 24.09.2003]
Die niedrige Rentabilität ist auch eine Folge des fragmentierten deutschen Bankenmarktes. [Süddeutsche Zeitung, 05.02.2003]
Der Beschluss sei ein "wichtiger Weg zum nötigen Aufbrechen der verkrusteten Strukturen des deutschen Bankenmarktes". [Süddeutsche Zeitung, 07.11.2001]
Denn der hiesige Bankenmarkt ist zum größten Teil überhaupt nicht käuflich. [Süddeutsche Zeitung, 11.03.1999]
Zitationshilfe
„Bankenmarkt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bankenmarkt>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bankenmanager
Bankenlandschaft
Bankenkrise
Bankenkreis
Bankenkredit
Bankenrecht
Bankenrettung
Bankenrettungsfonds
Bankenschluss
Bankenschwindel