Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bankenrettungsfonds, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Bankenrettungsfonds · Nominativ Plural: Bankenrettungsfonds
Aussprache [ˈbaŋkənʀɛtʊŋsˌfõː] · [ˈbaŋkənˌʀɛtʊŋsfõː]
Worttrennung Ban-ken-ret-tungs-fonds

Typische Verbindungen zu ›Bankenrettungsfonds‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bankenrettungsfonds‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bankenrettungsfonds‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Bankenrettungsfonds des Bundes war an dem Prozess beteiligt, ebenso die deutsche Bankenaufsicht. [Die Zeit, 15.11.2010, Nr. 46]
Der Grund sei, dass sie bereits seit 2011 in einen nationalen Bankenrettungsfonds einzahlen, der künftig mit dem europäischen Fonds verschmolzen werden soll. [Die Zeit, 15.12.2013 (online)]
Bei dem im Herbst eingerichteten staatlichen Bankenrettungsfonds will die Finanzbranche eine "Bad Bank" mit differenzierter Struktur schaffen. [Die Zeit, 23.02.2009, Nr. 08]
Einschließlich der Kosten aus dem Konjunkturpaket II und dem staatlichen Bankenrettungsfonds könnte die Neuverschuldung des Bundes aber auch auf 100 Milliarden Euro steigen. [Die Zeit, 15.03.2010, Nr. 11]
Zusammen mit Kosten aus dem Konjunkturpaket und dem Bankenrettungsfonds könnte die Neuverschuldung 2010 sogar bis 100 Milliarden steigen. [Die Zeit, 28.12.2009, Nr. 52]
Zitationshilfe
„Bankenrettungsfonds“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bankenrettungsfonds>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bankenrettung
Bankenrecht
Bankenmarkt
Bankenmanager
Bankenlandschaft
Bankenschluss
Bankenschwindel
Bankensektor
Bankenskandal
Bankensystem