Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bankenskandal, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Bankenskandal(e)s · Nominativ Plural: Bankenskandale
Worttrennung Ban-ken-skan-dal
Wortzerlegung Bank2 Skandal

Typische Verbindungen zu ›Bankenskandal‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bankenskandal‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bankenskandal‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Fragt man diese, wo man sonst sparen sollte, fällt vielen zuerst der Bankenskandal ein. [Die Zeit, 10.12.2003, Nr. 50]
Die Opposition kritisierte dagegen die wenig engagierte Verfolgung des Bankenskandals. [Süddeutsche Zeitung, 24.08.2002]
Spätestens mit dem Bankenskandal profilierte er sich mit klaren Worten. [Süddeutsche Zeitung, 08.06.2001]
Zum anderen ist der Bankenskandal etwas, was der Politik insgesamt geschadet hat. [Die Welt, 02.08.2004]
Vier Jahre nach Bekanntwerden des Bankenskandals steht die parlamentarische Untersuchung vor dem Abschluß. [Bild, 11.03.2005]
Zitationshilfe
„Bankenskandal“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bankenskandal>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bankensektor
Bankenschwindel
Bankenschluss
Bankenrettungsfonds
Bankenrettung
Bankensystem
Bankentrust
Bankenverband
Bankenvertreter
Bankenviertel