Bankensystem, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Bankensystems · Nominativ Plural: Bankensysteme
WorttrennungBan-ken-sys-tem
WortzerlegungBank2System

Typische Verbindungen zu ›Bankensystem‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bankensystem‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bankensystem‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das ist ein enormer Erfolg, der uns erlaubt hat, ein stabiles Bankensystem aufzubauen.
Süddeutsche Zeitung, 04.07.2003
Wegen verzögerter Reformen im Bankensystem steht Japan international unter massivem Druck.
Der Tagesspiegel, 28.09.1998
Polen müsse eine Währungsreform durchführen und das Bankensystem neu ordnen, wenn es ein marktorientiertes System haben wolle.
Nr. 64: Telefongespräch Kohl mit Bush vom 23. Oktober 1989. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 6427
Von dieser Zeit an begann das deutsche Kapital in die tschechischen Banken zu fließen; es begann ihre Enteignung und Einbeziehung in das deutsche Bankensystem.
o. A.: Dreiundsechzigster Tag. Mittwoch, 20. Februar 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 3368
An der Spitze des Bankensystems aller Staaten steht die Notenbank.
o. A. [os.]: Notenbank. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1976]
Zitationshilfe
„Bankensystem“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bankensystem>, abgerufen am 29.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bankenskandal
Bankensektor
Bankenschluß
Bankenrettung
Bankenmarkt
Bankentrust
Bankenverband
Bankenvertreter
Bankenviertel
Bankenvorstand