Bankenwelt, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Bankenwelt · Nominativ Plural: Bankenwelten
WorttrennungBan-ken-welt

Typische Verbindungen zu ›Bankenwelt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bankenwelt‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bankenwelt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Längst sind es zwei Bankenwelten, die parallel nebeneinander existieren, die einander fremd sind.
Die Zeit, 14.06.2012, Nr. 24
Der steigt jetzt zur Nummer eins in der Bankenwelt auf.
Süddeutsche Zeitung, 09.03.2000
Der Trend zur Größe in der Bankenwelt ist offenbar ungebrochen.
Der Tagesspiegel, 23.03.1999
Was bleibt, ist der "Zwang" für die Bankenwelt, sich der Bundesbank als ihrer "Bank" zu bedienen.
o. A.: KREDIT AUF GEWALT. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1986]
Und darum will der Ostkämpfer heute der deutschen Bankenwelt mit Hilfe einer neuen Form der Menschenführung uraltes deutsches Siedlungsgebiet wiedergewinnen.
konkret, 1994
Zitationshilfe
„Bankenwelt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bankenwelt>, abgerufen am 28.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bankenvorstand
Bankenviertel
Bankenvertreter
Bankenverband
Bankentrust
Bankenwesen
Banker
Bankerin
bankerott
Bankert