Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bankettsaal, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Bankettsaal(e)s · Nominativ Plural: Bankettsäle
Aussprache 
Worttrennung Ban-kett-saal
Wortzerlegung Bankett1 Saal

Typische Verbindungen zu ›Bankettsaal‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bankettsaal‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bankettsaal‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dort findet man auch unter 20 000 DM einen Bankettsaal für den Abend. [Der Tagesspiegel, 01.09.1998]
Als wir beide barfuß, unrasiert und ungekämmt eintreten, lenken uns Kellner diskret in den leeren Bankettsaal. [Der Spiegel, 05.10.1987]
Außerdem steht noch ein Bankettsaal und für den schnellen Cocktail eine Bar zur Verfügung. [Die Welt, 05.05.2000]
Wir sitzen im obersten Stock des Bunkers in einem großen Raum, der hergerichtet ist wie ein Bankettsaal. [Süddeutsche Zeitung, 27.10.2001]
Ich kann nur die Stichworte etwas ausführen, die ich dort im Bankettsaal in vier, fünf Minuten angetippt habe. [Der Tagesspiegel, 12.11.2001]
Zitationshilfe
„Bankettsaal“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bankettsaal>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Banketthalle
Bankette
Bankett
Bankert
Bankerott
Bankfach
Bankfachfrau
Bankfachleute
Bankfachmann
Bankfachwirt