Bankfachleute

GrammatikSubstantiv · wird nur im Plural verwendet
WorttrennungBank-fach-leu-te
WortzerlegungBank2Fachleute
DWDS-Verweisartikel, 2016

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von Bankfachmann

Verwendungsbeispiele für ›Bankfachleute‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Außerdem glauben viele Bankfachleute an einen weiteren Zinsschritt in diesem Jahr.
Süddeutsche Zeitung, 26.08.1999
Im Hinblick auf diese Überlegungen rechnen Bankfachleute damit, daß das kommende Jahr möglicherweise wieder eine verstärkte Emissionstätigkeit bei Industrieobligationen bringen wird.
Die Zeit, 19.12.1957, Nr. 51
In welche Sektoren und Länder ein Unternehmen investieren solle, wollten die Bankfachleute aber dem Unternehmer selbst überlassen.
Süddeutsche Zeitung, 19.01.2000
Immer mehr Bankfachleute vertreten indessen die Ansicht, daß die Zahlungsfähigkeit der Großschuldner ohne Forderungsverzichte nicht mehr zu sichern ist.
o. A. [wl]: Umschuldung. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1986]
Das nötige Fachwissen für den Laien wird sowohl von Experten der Börse als auch von Bankfachleuten und Unternehmensberatern vermittelt.
Die Welt, 22.02.2000
Zitationshilfe
„Bankfachleute“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bankfachleute>, abgerufen am 07.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bankfachfrau
Bankfach
Bankettsaal
Banketthalle
Bankette
Bankfachmann
Bankfachwirt
bankfähig
Bankfeiertag
Bankfiliale