Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Bankfachmann, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Bankfachmann(e)s · Nominativ Plural: Bankfachmänner
Worttrennung Bank-fach-mann
Wortzerlegung Bank2 Fachmann
Duden, GWDS, 1999 und DWDS

Bedeutung

Experte auf dem Gebiet des Bankwesens
entsprechend der Bedeutung von Bankfachfrau, BankfachleuteDWDS

letzte Änderung:

Verwendungsbeispiele für ›Bankfachmann‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es heißt, im Ausschuß habe nur ein einziger Bankfachmann mitgewirkt, der sich aber nicht habe durchsetzen können. [Die Zeit, 14.10.1983, Nr. 42]
Kritisch bewertet deshalb der Bankfachmann das Ranking der besten Banken der Welt. [Die Welt, 22.05.2001]
Der Sohn des Professors war unter ihnen und der Sohn des Bankfachmanns und der Sohn des Chirurgen. [Die Zeit, 02.11.1990, Nr. 45]
Ein bulgarischer Bankfachmann empfiehlt einen generellen Schuldenerlaß als einfachste Lösung. [Die Zeit, 11.10.1991, Nr. 42]
Jay Carlisle, der Bankfachmann, ist es leid, sich tagtäglich durch dichten Verkehr zum Pacific Coast Exchange fortzubewegen. [Süddeutsche Zeitung, 27.02.2001]
Zitationshilfe
„Bankfachmann“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bankfachmann>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bankfachleute
Bankfachfrau
Bankfach
Bankettsaal
Banketthalle
Bankfachwirt
Bankfeiertag
Bankfiliale
Bankgarantie
Bankgebäude