Bankfachwirt, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungBank-fach-wirt
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

auf das Bankwesen spezialisierter Volkswirt

Verwendungsbeispiele für ›Bankfachwirt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Herr B. hat seine Ausbildung bei einer namhaften Großbank gestartet und sich berufsbegleitend zum Bankfachwirt weitergebildet.
Die Welt, 17.01.2000
Der Bankfachwirt rechnet aber noch mit einer Zustimmung der Ratsparteien.
Süddeutsche Zeitung, 26.08.2002
Er lernte bei der Dresdner Bank, avancierte zum Bankfachwirt und wurde Kreditspezialist, Fachmann für das einstige Kerngeschäft.
Süddeutsche Zeitung, 29.10.1999
Beliebt waren die Qualifizierungen zum Fachwirt, insbesondere zum Bankfachwirt, ferner standen die Abschlüsse Pharmareferent und Handelsfachwirt in der Gunst der Bildungswilligen.
Die Zeit, 25.06.2001, Nr. 26
Sie endet mit der Prüfung zum Bankfachwirt vor der Industrie- und Handelskammer.
Die Zeit, 09.04.1976, Nr. 16
Zitationshilfe
„Bankfachwirt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bankfachwirt>, abgerufen am 10.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bankfachmann
Bankfachleute
Bankfachfrau
Bankfach
Bankettsaal
bankfähig
Bankfeiertag
Bankfiliale
Bankgarantie
Bankgebäude