Bankgeheimnis, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Bankgeheimnisses · Nominativ Plural: Bankgeheimnisse
Aussprache 
Worttrennung Bank-ge-heim-nis
Wortzerlegung Bank2 Geheimnis
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Recht und Pflicht einer Bank, Verhältnisse und Konten ihrer Kunden geheim zu halten

Typische Verbindungen zu ›Bankgeheimnis‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bankgeheimnis‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bankgeheimnis‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Bankgeheimnis für Bürger im eigenen Land bleibt davon unberührt. [Die Zeit, 22.05.2013 (online)]
Nun, intime Geschichten wie das Bankgeheimnis bedürfen eben einer unauffälligen Vorgangsweise. [Die Zeit, 08.05.2013, Nr. 19]
Mit diesem Entgegenkommen wollten sie den Kern des heimischen Bankgeheimnisses retten. [Die Zeit, 06.02.2012, Nr. 06]
Ihre 415 Paragraphen beenden unter anderem eine Ära des deutschen Bankgeheimnisses, das selbst im Dritten Reich nicht angerührt wurde. [Die Zeit, 08.07.1977, Nr. 28]
Irgendwann, das wissen auch die Schweizer, dürfte das Bankgeheimnis fallen. [Süddeutsche Zeitung, 04.12.2002]
Zitationshilfe
„Bankgeheimnis“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bankgeheimnis>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bankgebäude
Bankgarantie
Bankfiliale
Bankfeiertag
Bankfachwirt
Bankgeschäft
Bankgewerbe
Bankguthaben
Bankhalter
Bankhaus