Bankgeschäft, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Bankgeschäft(e)s · Nominativ Plural: Bankgeschäfte
Aussprache
WorttrennungBank-ge-schäft
WortzerlegungBank2Geschäft
Wahrig und DWDS, 2018

Bedeutungen

1.
Bankwesen, Wirtschaft Gesamtheit aller Ereignisse und Vorgänge, die die Geschäftstätigkeit von Banken oder anderen Finanzdienstleistern betreffen (in den Bereichen Kreditwesen, Wertpapierhandel, Zahlungsverkehr u. a.)
Grammatik: nur im Singular
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: das klassische, internationale, traditionelle, kommerzielle Bankgeschäft
als Akkusativobjekt: das Bankgeschäft lernen
in Präpositionalgruppe/-objekt: ins Bankgeschäft einsteigen
hat Präpositionalgruppe/-objekt: sich auf das Bankgeschäft konzentrieren
Beispiele:
Das internationale Bankgeschäft zieht nach längerer Flaute weiter an. [Neue Zürcher Zeitung, 18.03.2015]
Die Allianz [ein Versicherungskonzern] wollte das Bankgeschäft über die Versicherungsagenturen ausbauen. [Die Zeit, 24.01.2013 (online)]
Landesbanken decken das übliche Bankgeschäft ab, richten sich üblicherweise aber nicht an kleine Privatkunden. [Spiegel, 03.01.2010 (online)]
In seiner vollen Selbständigkeit hat sich das Bankgeschäft erst seit hundert Jahren entwickelt. [Schmoller, Gustav: Grundriß der Allgemeinen Volkswirtschaftslehre Erster Teil, Berlin: Duncker & Humblot 1978 [1900], S. 351]
2.
einzelne geschäftliche Tätigkeit, einzelner Geschäftsabschluss im Bereich des Bankwesens; einzelne Geschäftsart im Bereich des Bankgeschäfts (1)
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: die elektronischen, täglichen Bankgeschäfte
als Akkusativobjekt: Bankgeschäfte erledigen, betreiben, anbieten
in Präpositionalgruppe/-objekt: die Abwicklung von Bankgeschäften
hat Präpositionalgruppe/-objekt: Bankgeschäfte im, per, über das Internet [tätigen]
Beispiele:
Kreditvermittler und Banken liefern sich einen selten gesehenen Preiskampf. Keiner will nachgeben, denn jeder sieht im Ratenkredit neben der Baufinanzierung eines der letzten Bankgeschäfte, mit dem sich noch Geld verdienen lässt. [Die Welt, 03.03.2018]
Es sei zu erwarten, dass die US-Justiz von der Schweiz Informationen zu Bankgeschäften mit Saudiarabien verlangen werde. [Neue Zürcher Zeitung, 08.01.2018]
Nach fast zwei Wochen konnten die Zyprer erstmals wieder Bankgeschäfte in den Filialen erledigen. [Die Zeit, 28.03.2013 (online)]
Die Agentur bietet inzwischen sämtliche Bankgeschäfte an, sogar Baufinanzierung und Geldanlage, und hat ein eigenes Ladenlokal für den Bankbereich eingerichtet. [Der Tagesspiegel, 07.01.2005]
Allein 300 Strafverfahren wegen unerlaubter Bankgeschäfte wurden im vergangenen Jahr neu eingeleitet. [Die Zeit, 20.09.2001, Nr. 39]
3.
historisch Firma, die Geld- und Kreditgeschäfte betreibt, Bankhaus
Beispiele:
Im Nürnberger Wirtschaftsleben konnte das Bankhaus eine Lücke ausfüllen, die durch die Liquidation des Bankgeschäftes A[…] entstanden war. [Die Zeit, 26.11.1953, Nr. 48]
Er betrieb in der Grunewaldstraße 1 in Spandau ein Bankgeschäft, ein Inkassobureau und eine Auskunftei. [Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), 02.03.1912]

Typische Verbindungen zu ›Bankgeschäft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bankgeschäft‹.

Zitationshilfe
„Bankgeschäft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bankgesch%C3%A4ft>, abgerufen am 30.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bankgeheimnis
Bankgebäude
Bankgarantie
Bankfiliale
Bankfeiertag
Bankgewerbe
Bankguthaben
Bankhalter
Bankhaus
Bankherr