Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Bankherr, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular 1: Bankherrn · Genitiv Singular 2: selten Bankherren · Nominativ Plural 1: Bankherren · Nominativ Plural 2: selten Bankherrn
Worttrennung Bank-herr
Wortzerlegung Bank2 Herr
eWDG

Bedeutung

Bankier

Verwendungsbeispiele für ›Bankherr‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In der Renaissance residierten dort die in England ansässigen lombardischen Bankherren. [Die Zeit, 25.06.1982, Nr. 26]
Da haben wir die Regierenden und die kapitalistische Industrie und die Bankherren. [Die Zeit, 17.03.1972, Nr. 11]
Schließlich kennt doch jeder einen wirklich menschlichen Bankherren oder einen tatsächlich fähigen McKinsey‑Berater. [Süddeutsche Zeitung, 21.02.2004]
Die Entdeckung, die deutsche Bankherren soeben gemacht haben, ist freilich nicht gerade neu. [Die Zeit, 22.04.1977, Nr. 17]
Die Frage ist nur, ob man diesen Solidarbeitrag Bankherren, die jährlich elf Millionen Euro verdienen, abverlangen darf? [Süddeutsche Zeitung, 14.04.2004]
Zitationshilfe
„Bankherr“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bankherr>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bankhaus
Bankhalter
Bankguthaben
Bankgewerbe
Bankgeschäft
Bankhochhaus
Bankier
Bankiersvereinigung
Bankiervereinigung
Banking