Bankier, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Bankiers · Nominativ Plural: Bankiers
Aussprache
WorttrennungBan-ki-er
HerkunftFranzösisch
WortzerlegungBank2-ier
Wortbildung mit ›Bankier‹ als Erstglied: ↗Bankiersvereinigung · ↗Bankiervereinigung  ·  mit ›Bankier‹ als Letztglied: ↗Privatbankier
eWDG, 1967

Bedeutung

Kaufmann, der auf eigene Rechnung berufsmäßig Bankgeschäfte betreibt, Bankherr
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Bankier m. ‘leitender Bankkaufmann’. Den frühen dt. Bildungen zu ↗Bank2 (s. d.) wie Bankir, Banker (15. Jh.), Bankier, Bankierer (16./17. Jh.) folgen Bezeichnungen wie Banchiero, Panciero (17. Jh.), die sich an ital. banchiere anschließen. Zu Beginn des 17. Jhs. wird auch frz. banquier entlehnt, das alle anderen Formen verdrängt und von der Mitte des 18. Jhs. an allmählich in der dt. Schreibweise Bankier wiedergegeben wird.

Thesaurus

Synonymgruppe
Bankangestellter · Bankbeamter · Bankbediensteter · ↗Banker · Bankier · ↗Bankkaufmann · ↗Finanzdienstleister  ●  ↗Brosche  derb · ↗Bänker  ugs.
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Bankier‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bankier‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bankier‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da gibt es Gemälde, einst im Besitz eines jüdischen Bankiers, die von zwei verschiedenen Museen in den sechziger Jahren von einem amerikanischen Sammler erworben wurden.
Der Tagesspiegel, 27.02.2002
Auch hartgesottene Bankiers werden jetzt nervös, manche fühlen sich an das Jahr 1929 erinnert.
Die Zeit, 19.12.1969, Nr. 51
Die ausländischen Bankiers hörten nicht, und die Deutsche Regierung hörte nicht.
o. A.: Einhundertsiebzehnter Tag. Dienstag, 30. April 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 19324
Der kleine Bankier schien plötzlich aller Würde beraubt zu sein.
Braun, Lily: Lebenssucher. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1915], S. 2590
Der Bankier wandte sich sofort ab und ging auf eine andere Gruppe zu.
Rode, Axel: Das Erbe der Guldenburgs, Bergisch-Gladbach: Lübbe 1986, S. 29
Zitationshilfe
„Bankier“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bankier>, abgerufen am 06.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bankhochhaus
Bankherr
Bankhaus
Bankhalter
Bankguthaben
Bankiersvereinigung
Bankiervereinigung
Banking
Bankingtheorie
Bankinstitut