Bankkarte, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Bankkarte · Nominativ Plural: Bankkarten
Aussprache
WorttrennungBank-kar-te

Thesaurus

Synonymgruppe
Bankkarte · ↗Debitkarte · Girocard · ↗Scheckkarte · Sparkassenkarte  ●  Bankomatkarte  österr. · ↗EC-Karte  ugs. · ↗Plastikgeld  ugs. · ec-Card  fachspr., Jargon · ↗ec-Karte  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Bankkarte‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bankkarte‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bankkarte‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Damit wird der Einsatz der rund 350 Millionen Bankkarten deutlich erleichtert.
Die Zeit, 27.03.2007 (online)
Auf drei von vier Bankkarten steht auf der Rückseite Geldkarte.
Der Tagesspiegel, 19.08.2004
Ich habe keine Bankkarte, um Geld abzuheben für die Reise.
Süddeutsche Zeitung, 29.04.1996
Die Kommission schlägt nämlich vor, daß der Besitzer etwa einer Bankkarte bei Mißbrauch nur mit höchstens 150 Euro haften muß.
Die Welt, 02.12.2005
Er atmete erleichtert auf, wischte sich unauffällig den Schweiß von der Stirn und schob die ausgespuckte Bankkarte erneut in den Schlitz.
C't, 1996, Nr. 5
Zitationshilfe
„Bankkarte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bankkarte>, abgerufen am 28.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bankkapital
bankintern
Bankinstitut
Bankingtheorie
Banking
Bankkauffrau
Bankkaufleute
Bankkaufmann
Bankkommission
Bankkonsortium