Bankkauffrau, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Bankkauffrau · Nominativ Plural: Bankkauffrauen
Aussprache 
Worttrennung Bank-kauf-frau
Wortzerlegung  Bank2 Kauffrau
Duden, GWDS, 1999 und DWDS

Bedeutung

Bankangestellte mit abgeschlossener Banklehre oder gleichartiger Ausbildung   Berufsbezeichnung
entsprechend der Bedeutung von BankkaufmannDWDS

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Bankkauffrau‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bankkauffrau‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bankkauffrau‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Warum haben Sie sich für eine Ausbildung zur Bankkauffrau entschieden?
Süddeutsche Zeitung, 21.12.2004
Die gelernte Bankkauffrau arbeitete zuvor bereits sieben Jahre im elterlichen Betrieb.
Die Welt, 20.08.2003
Als Mutter lernt man, in harten Zeiten flexibel zu sein ", sagt die gelernte Bankkauffrau.
Bild, 22.05.2001
Sie ist Bankkauffrau, hat 38 Jahre lang bei ihrer Bank gearbeitet.
Der Tagesspiegel, 02.03.2005
In nur drei Jahren lernt sie die Sprache so gut, dass sie eine Lehre als Bankkauffrau beginnen kann.
Die Zeit, 25.11.2013, Nr. 47
Zitationshilfe
„Bankkauffrau“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bankkauffrau>, abgerufen am 27.07.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bankkarte
Bankkapital
bankintern
Bankinstitut
Bankingtheorie
Bankkaufleute
Bankkaufmann
Bankkommission
Bankkonsortium
Bankkonto