Bankkonto, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Bankkontos · Nominativ Plural 1: Bankkonten · Nominativ Plural 2 (selten): Bankkontos
Nebenform besonders schweizerisch Bankkonto · Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Bankkontos · Nominativ Plural: Bankkonti
Aussprache
WorttrennungBank-kon-to
WortzerlegungBank2Konto
DWDS-Vollartikel, 2018

Bedeutung

Konto, das von einem Kreditinstitut für die Abwicklung des (baren und bargeldlosen) Zahlungsverkehrs ihrer Kunden geführt wird
siehe auch Girokonto
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein eigenes, privates, ausländisches Bankkonto; ein dickes, gefülltes, geheimes Bankkonto
als Akkusativobjekt: ein Bankkonto haben, eröffnen, besitzen, führen
in Präpositionalgruppe/-objekt: Geld auf ein Bankkonto überweisen, einzahlen; [Geld] von einem Bankkonto abheben
als Aktiv-/Passivsubjekt: das Bankkonto ist gesperrt
hat Präpositionalgruppe/-objekt: ein Bankkonto im Ausland
Beispiele:
Die Justizbehörden in Bern ermitteln gegen einen italienischen Fußballer, der angeblich die Gewinne aus illegalen Wetten auf einem Schweizer Bankkonto deponiert hat. [Spiegel, 13.09.2012 (online)]
Herr Kaspersky, warum ersinnen Menschen Computerviren? Kaspersky: Diese Leute erschleichen sich Passwörter für E-Mail-Accounts, sie räumen Bankkonten leer[…]. [Spiegel, 10.04.2008 (online)]
Der Wert des Bankkontos und Wertpapierdepots des 76 Jahre alten Gründers der Konsumkreditgesellschaft Takefuji wird auf 4,6 Milliarden Euro veranschlagt. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 10.06.2006]
Er warte […] noch auf »wichtigere Dokumente, Bankauszüge, die alle Bewegungen auf den Bankkonti […] aufzeigen müssen«. [Neue Zürcher Zeitung, 11.11.1999]
Mama […]: »Aber die Fabrik hat doch kein Gold! Sie hat Bankkontos oder Wertpapiere.« [Die Zeit, 26.03.1953, Nr. 13] ungewöhnl. Pl.

Thesaurus

Ökonomie
Synonymgruppe
Bankkonto · ↗Bankverbindung · ↗Konto  ●  ↗Kontoverbindung  ugs.
Unterbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Bankkonto · ↗Sparbuch · ↗Sparkonto
Unterbegriffe
Assoziationen
  • (Geld) zurücklegen · (sich) ansammeln (bei jemandem) · Ersparnisse machen · Rücklagen bilden · nicht ausgeben · nicht konsumieren · ↗zusammenkommen (bei jemandem)  ●  ↗(Geld) sparen  Hauptform · ↗äufnen  schweiz. · (sich) (das Geld für) etwas zusammensparen  ugs. · auf die Seite legen  ugs., fig. · auf die hohe Kante legen  ugs., fig.

Typische Verbindungen zu ›Bankkonto‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bankkonto‹.

Zitationshilfe
„Bankkonto“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bankkonto>, abgerufen am 28.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bankkonsortium
Bankkommission
Bankkaufmann
Bankkaufleute
Bankkauffrau
Bankkonzern
Bankkrach
Bankkredit
Bankkreis
Bankkunde