Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Bankkonzern, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Bank-kon-zern
Wortzerlegung Bank2 Konzern

Typische Verbindungen zu ›Bankkonzern‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bankkonzern‹.

Aktie angeschlagen belgisch-französisch düsseldorfer grösste grössten italienisch mailänder niederländisch schweizer spanisch steigern zerschlagen zweitgroßt

Verwendungsbeispiele für ›Bankkonzern‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Bankkonzern blieb im vergangenen Jahr mit einem Verlust von 316 (2002:699) Millionen Euro tief in den roten Zahlen. [Süddeutsche Zeitung, 15.04.2004]
Dabei hat sich der größte deutsche Bankkonzern ehrgeizige Ziele gesetzt. [Die Welt, 30.03.2001]
Nur deshalb ist der ganze Bankkonzern jetzt am Rande des Ruins? [Der Tagesspiegel, 30.06.2001]
Das ist nicht verwunderlich, gilt es in dem Bankkonzern doch 450 Systeme anzupassen. [Der Tagesspiegel, 28.04.1998]
Er rief dazu auf, die strukturellen Veränderungen in dem Bankkonzern "konstruktiv und besonnen" zu begleiten. [Der Tagesspiegel, 01.03.2001]
Zitationshilfe
„Bankkonzern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bankkonzern>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bankkonto
Bankkonsortium
Bankkommission
Bankkaufmann
Bankkaufleute
Bankkrach
Bankkredit
Bankkreis
Bankkunde
Bankkundin