Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bankkredit, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Bankkredit(e)s · Nominativ Plural: Bankkredite
Nebenform Bankenkredit · Substantiv · Genitiv Singular: Bankenkredit(e)s · Nominativ Plural: Bankenkredite
Aussprache 
Worttrennung Bank-kre-dit ● Ban-ken-kre-dit
Wortzerlegung Bank2 Kredit1

Thesaurus

Ökonomie
Synonymgruppe
Bankdarlehen · Bankkredit  ●  Bankdarlehn  selten
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Bankkredit‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bankkredit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bankkredit‹, ›Bankenkredit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bis dahin seien neue Bankkredite in Höhe von 430 Millionen Euro nötig. [Die Zeit, 10.08.2012 (online)]
Eine Alternative zum Bankkredit ist eine öffentliche Förderung jedoch selten. [Die Zeit, 14.09.2009, Nr. 37]
Normalerweise ist es mit diesen nicht einmal möglich, den Bankkredit zurückzuzahlen. [Die Zeit, 29.07.2002, Nr. 30]
In diesem Spiel läßt sich mehr verdienen als im langweiligen kommerziellen Bankkredit. [Die Zeit, 30.06.1989, Nr. 27]
In den letzten Jahren hat die außerordentlich schnelle Zunahme kommerzieller Bankkredite an diese Länder einige Probleme geschaffen. [Die Zeit, 25.08.1978, Nr. 35]
Zitationshilfe
„Bankkredit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bankkredit>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bankkrach
Bankkonzern
Bankkonto
Bankkonsortium
Bankkommission
Bankkreis
Bankkunde
Bankkundin
Banklehne
Banklehre