Banklehrling, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungBank-lehr-ling
WortzerlegungBank2Lehrling

Verwendungsbeispiele für ›Banklehrling‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Banklehrling nimmt schließlich unseren Überweisungszettel auch nicht im Muskelshirt entgegen.
Die Welt, 18.07.2003
Dort hat er als Banklehrling angefangen, zuletzt war er Filialbereichsdirektor.
Die Zeit, 05.11.1998, Nr. 46
Der Banklehrling hatte dabei nur ein Ziel im Auge: 'Ich muß versuchen, den Vorsprung auszubauen.
Süddeutsche Zeitung, 20.08.1994
Er hatte zwei Vettern da, einer Medizin studierend, einer Banklehrling.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1920. In: ders., Leben sammeln, nicht fragen wozu und warum, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1920], S. 93
In der beginnenden Inflationszeit fingen Banklehrlinge wie ausgekochte Börsianer zu spekulieren an.
Hartung, Hugo: Wir Wunderkinder, Düsseldorf: Droste Verl. 1970 [1959], S. 59
Zitationshilfe
„Banklehrling“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Banklehrling>, abgerufen am 01.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Banklehre
Banklehne
Bankkundin
Bankkunde
Bankkreis
Bankleitzahl
Bankmanager
bankmäßig
Bankmitarbeiter
Bankmonopol