Bankschalter, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungBank-schal-ter
WortzerlegungBank2Schalter2
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Schalter, an dem Kunden einer Bank ihre Geschäfte erledigen

Typische Verbindungen zu ›Bankschalter‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bankschalter‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bankschalter‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Beim Kauf von Devisen am Bankschalter wird man allerdings für einen Dollar noch etwas mehr berappen müssen.
Die Zeit, 12.09.2007, Nr. 37
Man gibt sein Geld am Bankschalter ab, und die tragen dann in ein Büchlein ein, wie viel man eingezahlt hat.
Der Tagesspiegel, 06.07.2001
Sie findet es richtig komisch, mal mit so einem Anzugtypen zu reden, das tut sie normalerweise nie, außer vielleicht an einem Bankschalter.
Dückers, Tanja: Spielzone, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2002 [1999], S. 145
Bei den Bankschaltern vorgelegt hatten einige ihrer Scheine - 10 Millionen?
Haffner, Sebastian: Geschichte eines Deutschen, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 2000 [1939], S. 56
In der Bundesrepublik ist der Goldhandel durch die Mehrwertsteuer behindert, die ein Privatmann beim Kauf entrichten muß, beim Verkauf am Bankschalter jedoch nicht erstattet bekommt.
o. A. [for.]: Feingehalt. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1975]
Zitationshilfe
„Bankschalter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bankschalter>, abgerufen am 28.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Banksafe
bankrottieren
Bankrottfall
Bankrotteur
Bankrotterklärung
Bankscheck
Bankschließfach
Bankschuld
Bankschwindel
Banksektor