Bankverkehr, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungBank-ver-kehr (computergeneriert)
WortzerlegungBank2Verkehr
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

geschäftlicher Verkehr mit Banken

Typische Verbindungen
computergeneriert

elektronisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bankverkehr‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann müßten auch der öffentliche Bankverkehr und die Luftfahrt abgeschafft werden.
Die Zeit, 15.09.1972, Nr. 37
Neben Vertraulichkeit für den elektronischen Bankverkehr bietet es Sicherheit für den Handel übers Internet.
Die Zeit, 02.06.1999, Nr. 23
Ab April 2005 soll auch der Bankverkehr per Internet angeboten werden.
Süddeutsche Zeitung, 23.09.2004
Von größerer Bedeutung ist jedoch die Kontokorrentrechnung, insbesondere das Bankkontokorrent bei dem heute so ausgedehnten Bankverkehr.
Penndorf, Balduin: Die Berufsausbildung und Weiterbildung des Kaufmanns, Stuttgart: Violet [1912], S. 65
Es sei keineswegs ein alltägliches Geschäft im Bankverkehr, wenn ein mit einem Kredit aufgestocktes Guthaben zur Tilgung der Verbindlichkeiten des Bevollmächtigten verwendet werde.
Der Tagesspiegel, 16.03.2000
Zitationshilfe
„Bankverkehr“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bankverkehr>, abgerufen am 20.10.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bankverbindung
Bankverbindlichkeit
banküblich
Banküberweisung
Banküberfall
Bankverrechnung
Bankvorstand
Bankwert
Bankwesen
Bankwirtschaft