Bankwert, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Bankwert(e)s · Nominativ Plural: Bankwerte
WorttrennungBank-wert (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Kursgewinn Kursverlust Plus anführen beflügeln belasten leiden nachgeben profitieren tendieren verbuchen verzeichnen zinssensitiv zulegen zählen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bankwert‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch Bankwerte gehören in Zeiten steigender Zinsen zu den Verlierern.
Die Welt, 11.05.2004
Bei den restlichen Bankwerten zeichnet sich unter den Analysten kein so klares Bild ab.
Die Welt, 11.05.1999
Am stärksten gaben Bankwerte nach, die auch in New York notiert sind.
Süddeutsche Zeitung, 02.05.1998
Besonders die im kommenden Jahr mit ziemlicher Sicherheit sinkenden Zinsen machen Bankwerte interessant.
Die Zeit, 11.12.1992, Nr. 51
Die Experten des Hauses empfehlen daher jetzt stärker Werte aus konjunkturempfindlichen Branchen und Bankwerte.
Der Tagesspiegel, 07.01.2001
Zitationshilfe
„Bankwert“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bankwert>, abgerufen am 20.11.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bankvorstand
Bankverrechnung
Bankverkehr
Bankverbindung
Bankverbindlichkeit
Bankwesen
Bankwirtschaft
Bankzins
Bann
Bannbrief