Bannerträger, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Bannerträgers · Nominativ Plural: Bannerträger
Aussprache [ˈbanɐˌtʀɛːgɐ]
Worttrennung Ban-ner-trä-ger
Wortzerlegung BannerTräger
eWDG und ZDL

Bedeutung

oft gehoben
Synonym zu Fahnenträger
Beispiele:
Hoch zu Ross, mit goldenem Zaumzeug, in feinstem Zwirn, vielleicht noch von Fanfaren‑ und Bannerträgern begleitet – so ritten Sultane, Stauferkönige, absolutistische Ludwigs, Herrscher aller Art und Couleur an wichtigen Tagen aus, zeigten sich wahrhaftig dem Volk, zeigten ihren Körper, ihre Gesundheit und Vitalität. [Süddeutsche Zeitung, 23.05.2017]
»Die weiße Vorherrschaftsbewegung in Euro‑Amerika hat den Terminus ›angelsächsisch‹ seit mindestens 200 Jahren benutzt, um rassistische Gewalt und kolonialistischen Völkermord zu rechtfertigen.« Diese Passage illustriert der Onlineartikel auf »History Workshop« recht unsubtil mit einem Gemälde von Hubert Lanzinger aus dem Jahre 1935, das Adolf Hitler als »Bannerträger« darstellt. [Die Welt, 12.11.2019]
Und so stehen in Neuenburg viele Statuen und Denkmäler, ein goldener Löwe, ein Bannerträger. [Süddeutsche Zeitung, 25.11.2017]
inmitten von Bannerträgern und Trommlern [ Kellerm.Totentanz115]WDG
Anläßlich einer sozialdemokratischen Demonstration entrissen grüne Polizisten den Bannerträgern die Fahnen mit den Farben der Republik, zertraten die Stöcke, zerfetzten das Tuch. [Feuchtwanger, Lion: Erfolg. In: ders., Gesammelte Werke in Einzelbänden, Bd. 6, Berlin: Aufbau-Verl. 1993 [1930], S. 543]
übertragen Vorkämpfer, Vertreter, engagierter Parteigänger
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein orthodoxer, intellektueller Bannerträger
mit Genitivattribut: ein Bannerträger der Konservativen, Rechten, des Fortschritts, der Revolution, Freiheit
als Prädikativ: als Bannerträger auftreten, gelten
Beispiele:
In den Schweizer Bergen hatte Xi auch einen Abbau des Protektionismus weltweit gefordert und sich als Bannerträger der Globalisierung präsentiert, und das, obwohl kein Industrieland seine eigene Wirtschaft so stark abschottet wie die Volksrepublik [China]. [Süddeutsche Zeitung, 05.09.2017]
Das Land [Türkei] hat unter Erdogan erstmals seit seiner Gründung als moderner Staat außenpolitische Ambitionen: Regionale Vormacht werden in der Tradition des Osmanischen Reiches, als Bannerträger des Islam. [Die Welt, 14.08.2018]
Kadyrow soll laut »Spiegel Online« den Wunsch geäussert haben, eine Atombombe über Burma abzuwerfen. Die selbsternannten Fürsprecher für die Rohingya eignen sich schlecht als Bannerträger der Menschenrechte. [Neue Zürcher Zeitung, 19.09.2017]
Vor sieben Monaten noch wähnten sich die Republikaner als sichere Wahlsieger, als künftige Bannerträger der Republik. [Süddeutsche Zeitung, 08.07.2017]
Nur wer selbst im Elend ist, kann ein treuer Verteidiger der Sache der Elenden sein, nur er den Wagemut besitzen, den man von dem Führer und Bannerträger der Bedrängten […] erwartet. [Pöhlmann, Robert von: Geschichte der sozialen Frage und des Sozialismus in der antiken Welt – Zweites Buch. In: Geschichte des Altertums, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1901], S. 14202]

letzte Änderung:

Zum Originalartikel des WDG gelangen Sie hier.

Typische Verbindungen zu ›Bannerträger‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bannerträger‹.

Zitationshilfe
„Bannerträger“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bannertr%C3%A4ger>, abgerufen am 11.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bannerherr
Banner
bannen
Bannbulle
Bannbruch
Bannfluch
Bannformel
Bannführer
Banngebiet
Banngut